Die Hochzeit von Harry und Meghan – ein Vorbild für meine freie Trauung?

Im Mai haben sich Harry und Meghan in Windsor Castle das Ja-Wort gegeben. Eine "Traumhochzeit" – keine Frage! Als freie Traurednerin begleite ich Jahr für Jahr zahlreiche Paare, bei ihrem "großen Tag". Was mir an der Hochzeit von Harry und Meghan gefallen hat (und was eher nicht) erfährst Du in meinem neuesten Vlog-Beitrag. Viel Spaß! Schaut doch gerne auch mal auf meinem Youtube- oder Instagram-Account vorbei, um noch mehr über ds Thema freie Trauungen zu erfahren und Inspirationen für Euren großen Tag zu sammeln.

Royal, aber keine Spur von Meghans und Harrys individueller Liebesgeschichte...

Eine royale Hochzeit ist natürlich etwas ganz Besonderes! Und natürlich hatte auch ich als freie Traurednerin vor dieser besonderen, königlichen Kulisse Gänsehaut pur! Natürlich gab es viele einzigartige Momente: z. B. als Megahn in ihrem traumhaften Kleid die erste paar Meter in die Kirche allein entlang schritt und dann von Charles in Empfang genommen wurde oder aber auch als dieser wunderbare Gospel-Chor gesungen hat – wirklich: richtig, richtig schön!

Auch Bischof, Michael Curry, hat wirklich eine eindrucksvolle Rede über die Kraft der Liebe gehalten, die einfach so lebendig vorgetragen wurde, dass ich tatsächlich ein wenig Angst hatte, dass die Kerzen, die rechts und links von ihm standen, runterfallen und alles in Brand setzen werden – so viele Emotionen ist man einfach aus England und gerade aus dem englischen Königshaus nicht gewohnt. Die Rede sollte aufrütteln und hat auch eine politische Dimension enthalten, da zum Beispiel das Thema Sklaverei angesprochen wurde. natürlich ging es in erster Linie um die große Kraft der Liebe, aber es war alles do generell gehalten, dass man gar nicht hätte sagen können, dass es um Meghan und Harry ging. Vielmehr hätten es auch Kate und William oder Viktoria von Schweden und ihr Daniel sein können. Das fand ich dann – ehrlich gesagt – doch etwas schade. Es wäre doch schön gewesen, wenn man erfahren hätte, was die beiden als Paar ausmacht, was ihre Stärken sind, was sie aneinander lieben und schätzen.

Natürlich sind sie Menschen des öffentlichen Lebens und möchten nicht alles von einander preisgeben, aber ein kleines bisschen hätten sie uns doch hinter die emotionale Fassade blicken lassen können, um zu zeigen, warum sie an diesem Tag "Ja" zu einander sagen, was die beiden ausmacht und was ihre Liebe zu einander so besonders macht. Und genau das ermöglicht Euch die freie Trauung!

Persönlich, emotional und unvergleichlich: Eine freie Trauung erzählt Eure Geschichte.

Eine freie Trauung ist eben etwas ganz Persönliches! Da geht es nur um Euch und Eure Geschichte. Das ist es einfach, was die Leute, die Gäste und natürlich auch die Brautpaare so rührt und was es einfach so unvergleichlich macht. Ich als Glücksmarie stehe eben für moderne, ganz persönliche und individuelle Trauungen, wo es einfach nur um Euch und Eure Geschichte geht. 

Über meine Wedding School biete ich übrigens auch Seminare in diesem Bereich an. Denn es gibt viele andere, die sagen, dass es ein absoluter Traumjob und eine Herzensangelegenheit ist, anderen Paaren ein Gefühl von persönlichen und individuellen Trauungen zu vermitteln. Und genau das lernt Ihr bei mir 😉

Die besten Redner und Rednerinnen, die Lust und Laune haben, meine Glücksmarie-Familie zu verstärken, die haben dazu natürlich auch die Möglichkeit. Weitere Infos und auch aktuelle Seminartermine für freie Trauredner und Traurednerinnen in ganz Deutschland findet Ihr auf der Website der Wedding School.