gluecksmarie-freie-trauungen-hochzeitsblog-paris-entfernt-liebesschloesser

Schluss mit dem Schloss - Paris entfernt Liebesschlösser

Mittlerweile sind sie in jeder größeren Stadt zu finden: die mit Namen versehenen Vorhängeschlösser, die von Verliebten an Brückengeländern angebracht werden, um symbolisch ihre ewige Liebe zu zeigen. Die dazugehörigen Schlüssel werden in das darunter fließende Gewässer geworfen. In Paris ist damit jetzt erst einmal Schluss.

Liebesschlösser – eine unliebsame "Tradition"

Der Trend, der im Jahr 2008 begann, hat sich in wenigen Jahren zur Tradition entwickelt: von Köln über Venedig bis Salzburg. Jedoch besonders in Paris, der Stadt der Liebe, ist dieser sichtbare Beweis für das persönliche Liebeglück, seit langem stark im Trend. Im Juni letzten Jahres stürzte auf Grund des Gewichts der Liebesschlösser, die eine Last von 93 Tonnen(!) erzeugten, ein Teil der Pont des Arts ein - wenn man auf sich das Bild der Brücke (s.o.) anschaut, bekommt man einen ganz guten Eindruck ?

Das Pariser Rathaus sah sich zum Handeln gezwungen und macht nun Schluss mit dem beliebten Brauch: die Schlösser sollen entfernt werden und man versucht, die neuen Brückengeländer so zu gestalten, dass das Anbringen von neuen Schlössern nicht mehr möglich ist. Andere Städte ziehen nach und ließen das Anketten der Schlösser gesetzlich verbieten. Wer sich beispielsweise in Berlin nicht daran hält, kann ein Verwarngeld in Höhe von bis zu 35 € ausgestellt bekommen; auf der Rialtobrücke in Venedig können bei einem Verstoß sogar bis zu 3.000 € fällig werden. Dabei sind gerade bei Touristen die „Schloss-Brücken“ ein beliebtes Fotomotiv und somit für das Städtemarketing auch förderlich.

Eine Alternative für die Liebesschlösser

Natürlich sollen historische oder kulturell wertvolle Bauten durch die Liebesschlösser nicht gefährdet werden, aber schade wäre es schon, wenn dieser optisch imposante und bunte Ausdruck ewiger Liebe ganz aus Grau in Grau unserer Städte verschwindet. Gibt es eine Alternative für alle Bens& Lisas, Michas&Danielas oder Daniels&Simons? An der Lübecker Obertravebrücke wurden extra 2 massive Ketten befestigt, wo das Anbringen der Schlösser ausdrücklich erlaubt ist. Die wahre Liebe, braucht als Beweis nicht zwingend ein Vorhängeschloss. Sie zeigt sich sowieso am Schönsten in großen oder auch kleinen Gesten des Alltags sowie liebevollen Worten zwischendurch. Wie auf einem Schild in Malta beschrieben:

True love may be eternal – but padlocks are not.

Wenn Du es trotzdem nicht lassen kannst, findest Du hier eine Top Ten der schönsten Liebeschloss-Brücken!

Bild: Fabrizio Sciami @flickr.com